Webfactory

Webfactory Logo

  • EN
  • DE
  • CN
BHKW Visualisierung in Smart Editor per Drag  & Drop

Visualisierungssoftware zum Bedienen und Beobachten von Maschinen und Anlagen

Die WEBfactory Visualisierungssoftware i4SCADA ist zu 100% webbasiert und kann dank HTML5-Technologie in jedem beliebigen Browser und Endgerät dargestellt werden. Zudem verfügt i4SCADA über Schnittstellen zu allen gängigen Zähler- und Hardwareherstellern.

i4SCADA – der State of the Art einer SCADA/HMI-Software

i4SCADA ist eine zu 100 Prozent webbasierte SCADA/HMI-Software, mit der topmoderne Prozessvisualisierungen mit individuellem Design für Maschinen, Produktions- und Fertigungsanlagen sowie Gebäudeleittechnik erstellt werden können.

Mit i4SCADA profitiert der Nutzer von diesen Vorteilen:

  • Ausgestattet mit einem Sicherheitszertifikat nach dem CERT-Standard, ist i4SCADA für den Einsatz in sicherheitsrelevanten Netzwerken und Umgebungen bestens geeignet.
  • Dank einem leistungsfähigen Rechtemanagement werden Steuerungsfunktionen sicher und verlässlich durchgeführt.
  • Umfangreiche Bibliotheken mit mehr als 500 Controls für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle und einfach zu erstellende Projekt-Templates minimieren die Engineering-Zeit – bis hin zur vollautomatischen Generierung Ihrer Anwendung.
  • 100 Prozent Webtechnologie und Responsive Design sorgen für eine optimale Anzeige der Visualisierungsseiten auf allen Browsern, sämtlichen Endgeräten sowie unabhängig vom Betriebssystem.

i4SCADA SmartEditor
Per Drag-and-Drop zur HTML5-Visualisierung

HTML5 Visualisierung mit SmartEditor per drag & drop

Ohne Programmierkenntnisse in wenigen Minuten per Drag-and-Drop eine 100 Prozent webbasierte Prozessvisualisierung erstellen? Mit dem i4SCADA SmartEditor wird dies möglich.

Dank seiner intuitiven Bedienoberfläche können sogar Anwender ohne Programmierkenntnisse nach kurzer Einarbeitungszeit im Handumdrehen professionelle Prozessvisualisierungen in HTML5 und mit Responsive Design erstellen.
 

i4SCADA Symbolbibliothek
Prozessvisualisierungen einfach gestalten

mehr als 500 HTML5 Controls in Bibliothek

Die i4SCADA Symbolbibliothek umfasst aktuell mehr als 500 verschiedene HTML5 Controls – darunter diverse erstklassige Controls zur professionellen Gestaltung Ihrer Prozessvisualisierung.

Controls

  • Statische Symbole, wie etwa verschiedene Behälterformen für Verfahrenstechnikanwendungen, Grundrisse für die Gebäudeleittechnik, Gestaltung des Hintergrunds mit Farbverläufen und eine Vielzahl von Symbolen zur allgemeinen Verwendung.
  • Elemente zur Ein- und Ausgabe von numerischen sowie alphanumerischen Werten einschließlich Plausibilitätsprüfung. Bei Endgeräten mit Touchscreen lässt sich eine länderspezifische Tastatur einblenden.
  • Textanzeigen mit frei wählbarer Schriftart und Stil sowie dynamischem Wechsel von Hinter- und Vordergrundfarbe abhängig von Signalwerten.
  • Schalter und Taster zum Ein- und Ausschalten von Aggregaten sowie zum Setzen von Werten. Jeder Schalter ist auch als Taster parametrierbar.
  • Numerische und Sieben-Segment-Anzeigen zur Ausgabe von Zahlenwerten mit physikalischen Einheiten im frei definierbaren Anzeigeformat. Vorder- und Hintergrundfarbe lassen sich abhängig von SPS-Variablen umschalten.
  • Gauges zur grafischen Darstellung von Werten auf einer Anzeigeskala; Skalierungen und Farben sind frei wählbar.
  • HVAC-Controls, die überwiegend in der Gebäudeautomatisierung zum Einsatz kommen.
  • ISA-Symbole für die Darstellung als RI-Schema.

i4SCADA Studio
Projektdatenbanken professionell verwalten

Professionelle Datenbankverwaltung mit i4SCADA Studio

Mit dem i4SCADA Studio können Projektdatenbanken auf Basis des Microsoft SQL Servers erstellt, editiert und verwaltet werden: Hier kann die Kommunikation mit den unterlagerten SPS-Steuerungen konfiguriert, oder Prozessvariablen durch Importieren oder manuell über Eingabedialoge angelegt werden. Neben der Einrichtung des i4SCADA Historian und des i4SCADA Alarmmanagers erlaubt das i4SCADA Studio die Parametrierung verschiedener Sprachen, des Benutzermanagements, der Script-Bibliotheken sowie der Add-ons.

i4SCADA spricht alle Sprachen

Umschaltung zur Laufzeit in alle gängigen Sprachen

i4SCADA Prozessvisualisierungen lassen sich zur Laufzeit in alle gängigen Sprachen umschalten. Mit dem i4SCADA Studio können Standardtexte um projektspezifische Texte erweitert und neue Sprachen hinzufügt werden. Die Standardsprache, mit der die Prozessvisualisierung startet, und die für den Anwender zur Auswahl stehenden Sprachen sind pro Projekt einstellbar. Der Nutzer kann alle Texte als CSV- oder XML-Datei exportieren und nach der Bearbeitung wieder importieren.
 

i4SCADA Benutzermanagement
Benutzeraktivitäten effizient regeln

Benutzerverwaltung mit allen Funktionen nach FDA 21 CFR Part 11

Mit der Benutzerverwaltung von i4SCADA können Benutzeraktivitäten wie etwa Sollwertänderungen, Quittierung von Alarmen und das Ändern bzw. Speichern von Konfigurationseinstellungen freigeschaltet und gesperrt werden. Die Benutzerverwaltung beinhaltet auch alle Funktionen, die für eine FDA-Zertifizierung nach 21 CFR Part 11 benötigt werden.

 

Features des i4SCADA Benutzermanagements

  • Benutzerverwaltung während der Projekterstellung sowie zur Laufzeit.
  • Zusammenfassung von Berechtigungen zu Berechtigungsgruppen und Vererbung an Benutzer.
  • (De-)Aktivierung von Benutzern zu jeder Zeit.
  • Einstellbare, automatische Benutzerabmeldung.
  • Einschränkung der Benutzerabmeldung auf einen oder mehrere Clients über den PC-Namen oder die IP-Adresse.
  • Benutzerdeaktivierung nach konfigurierbaren Fehlversuchen bei der Anmeldung.
  • Richtlinien für Passwortalterung, minimale Länge, Chronik und Passwortaufbau.
  • Anlegen und Ändern eines Superadministrators mit dem i4SCADA Studio.
  • Aufzeichnung aller Benutzeraktivitäten im Betriebstagebuch.

i4SCADA Server
Smarte Algorithmen für große Datenmengen

Smarte Verarbeitung von großen Datenmengen nachezu in Echtzeit

Der i4SCADA Server nutzt vorhandene Hardware-Ressourcen optimal – er verarbeitet auch große Mengen von Prozesswerten aus den angeschlossenen SPS-Steuerungen nahezu in Echtzeit. Über leistungsfähige, smarte Push-Algorithmen verteilt der i4SCADA Server die vorverarbeiteten Daten ohne Verzögerung und bei gleichzeitig niedriger Netzwerkbelastung an die Visualisierungsclients. Dabei werden jedem Client nur diejenigen Daten übermittelt, die er zum aktuellen Zeitpunkt benötigt.
 

i4SCADA Historian
Prozessinformationen speichern und weiterverarbeiten

Datenkompression für optimierte Speicherung

i4SCADA Historian ist ein Bestandteil von i4SCADA Runtime: i4SCADA Runtime sammelt Prozessdaten in nahezu Echtzeit und speichert sie in der Datenbank von i4SCADA Historian. Dank der skalierbaren Architektur und integrierten Datenkompressions-Algorithmen werden die Prozessinformationen optimiert gespeichert - und das bei einem sehr geringen TCO.

Zur weiteren Verarbeitung und Analyse können die Daten über vorhandene Schnittstellen an i4connected, an Azure IoT und an weitere Systeme übertragen werden. i4SCADA Historian ist für die Nutzung modernster Hardware und der neuesten Features vom Microsoft SQL Server optimiert.

Mit einem sehr leistungsfähigen HTML5 Control lassen sich die Daten aus dem i4SCADA Historian zusammen mit Online-Prozesswerten in frei konfigurierbaren Grafiken darstellen, etwa als Trendkurven, Barcharts etc. Die vielfältigen Einstelloptionen können sowohl global als auch benutzerspezifisch (abhängig von Benutzerzugriffsrechten) gespeichert und anschließend wieder abgerufen werden.
 

i4SCADA Alarmmanager
Online-Alarme auslösen und anzeigen

Alarme und Benachrichtingungen über E-Mail, SMS, Messenger

Der i4SCADA Alarmmanager ist integraler Bestandteil von i4SCADA Runtime – er verknüpft die Online-Prozesswerte in Echtzeit mit den hinterlegten Alarmregeln zu Online-Alarmen. Dank einer Klassifizierung nach Alarmgruppen, Alarmklassen und Alarmbereichen zeigt der Alarmviewer Control die Alarmmeldungen exakt gefiltert für den zuständigen Mitarbeiter an. Alarme können menügeführt im i4SCADA Studio erstellt oder als CSV-Datei importiert werden.

Funktionen des i4SCADA Alarmmanagers

  • Zusammenfassen von Alarmen zu Sammelalarmen und deren Quittierung mit oder ohne Kommentareingabe.
  • Ausgabe von Zusatzinformationen, wie etwa Alarmbeschreibung, -dauer, -status etc.
  • Festlegen von Alarmverarbeitungsroutinen und Anzeigeoptionen.
  • Kontextmenü mit vielfältigen Quittierungsoptionen.
  • Bedienerführung zur schnellen Störbeseitigung mit Anzeige der Ursache, Auswirkung und Anleitung zur Störbeseitigung.
  • Leistungsfähige Filteroptionen mit Mehrfachauswahl, z. B. Filter für Gruppen und Typen.
  • Verfügbarkeit aller Funktionen über eine leistungsfähige API und direkte Aufrufbarkeit aus dem Programm-Code.

i4SCADA Schnittstellen
Alle gängigen Steuerungen anbinden

i4SCADA besitzt neben OPC UA eine große Anzahl an nativen Schnittstellen zum Anbinden aller gängigen Steuerungen – so ist der Anwender unabhängig vom Hardwarehersteller.

i4SCADA Add-ons
Weitere Funktionen nach individuellem Bedarf

Für spezielle Anforderungen bieten wir individuelle Lösungen. Mit i4SCADA Add-ons lässt sich der Funktionsumfang von i4SCADA Runtime bedarfsgerecht erweitern. Das modulare Konzept erlaubt es, die Add-ons frei miteinander zu kombinieren.

i4SCADA Messenger
Direkte und sichere Störungsmeldung

Der i4SCADA Messenger leitet Betriebsmeldungen, Störungen und Alarme sofort nach Auftreten via Mobil- oder Festnetz, SMS oder E-Mail an das verantwortliche Bereitschaftspersonal weiter. Der Alarm lässt sich auch als Sprachmeldung in der jeweiligen Landessprache ausgeben. Das Modul kann über Standard-Schnittstellen an Personal- und ERP-Systeme angebunden werden – so berücksichtigt der i4SCADA Messenger bei der Alarmierung Krankmeldungen, Urlaub und Schichtänderungen.

Funktionen des i4SCADA Messengers

  • Direktes, schnelles und sicheres Informieren des zuständigen Servicepersonals.
  • Automatisches Eskalationsmanagement mit Empfangsbestätigung – bei fehlender Rückmeldung erfolgt die Information des nächsten Mitarbeiters in der Meldekette.
  • Komfortables Verwalten Ihrer Mitarbeiter und Bereitschaftspläne – Zusammenfassung der Pläne verschiedener Bereiche zu einer Alarmierungsgruppe möglich.
  • Sofortige, automatische Anpassung von Änderungen in den Bereitschaftsplänen zur Laufzeit.
  • Überblick über Störungshäufigkeit und -ursachen sowie Effizienz der eingeleiteten Maßnahmen mittels Dokumentations-, Auswertungs- und Statistikfunktionen.

i4SCADA Scheduler
GLT-Systeme mit minimalem Aufwand regeln

Die Gebäudeleittechnik umfasst zahlreiche heterogene Systeme wie etwa Beleuchtung, Heizung, Belüftung etc. Diese können mit dem i4SCADA Scheduler bequem ein- und ausgeschaltet werden: Das Modul erlaubt es, die Schaltvorgänge für einzelne Tage, Wochen, Monate und Jahre zu automatisieren. Die Schaltprogramme lassen sich über eine einheitliche Bedienoberfläche ortsunabhängig bearbeiten und überwachen – so entlastet i4SCADA Scheduler die jeweiligen Mitarbeiter von Routineaufgaben.

Funktionen des i4SCADA Schedulers

  • Umfangreiche Planungstools zur einfachen Erstellung, Projektierung und Verwaltung der Schaltprogramme.
  • Anschauliche Abbildung sämtlicher Schaltprogramme bis zur Prozessebene.
  • Umsetzen von Ausnahmeregelungen über Alternativprogramme.
  • Zusammenfassen mehrerer Programme zu Templates, die für ähnliche Schaltvorgänge wiederverwendet werden können.
  • Einfache Einbindung bestehender Systeme über offene Schnittstellen.

i4SCADA Cluster
Zuverlässiger Schutz vor Systemausfall

Am meisten fürchten Anwender das Szenario, dass eine Systemkomponente ausfällt und so den gesamten Produktionsprozess zum Erliegen bringt. In manchen Industriezweigen kann ein solcher Stillstand Millionenschäden verursachen. Mit i4SCADA Cluster können Unternehmen geschützt werden: Das Modul kontrolliert zu jeder Zeit, ob Serveranwendungen, Kommunikationskanäle und Komponenten des Gesamtsystems reibungslos arbeiten. Im Störungsfall schaltet i4SCADA Cluster sofort auf einen parallel laufenden Server um, damit die hohe Verfügbarkeit der Anwendung sichergestellt bleibt.

Vorteile des i4SCADA Clusters

  • Einfaches, dialoggeführtes Erstellen der Clusterumgebung.
  • Vermeidung doppelter Hardware durch Nutzen von vorhandenen Ressourcen.
  • Unterbrechungsfreie Produktion durch Hot-Standby und umgehendes, automatisches Umschalten auf den Backup-Server im Störungsfall.
  • Parallele Datenspeicherung sowie automatische Synchronisation zwischen Primär- und Backup-Server.
  • Bequemes Verwalten der redundanten Systeme über ein Web-Frontend.

i4SCADA IoTManager
Verbindung in die Azure Cloud

Mit dem i4SCADA IoTManager können sich lokale i4SCADA Server direkt mit dem IoT Hub in der Microsoft Azure Cloud verbinden und Daten austauschen. Neben Onlinewerten von SPS-Steuerungen lassen sich sämtliche Alarme und Meldungen sowie Daten aus dem i4SCADA Historian an den IoT Hub übertragen.

Überzeugen Sie sich jetzt selbst von WEBfactory i4SCADA

+49 (0) 6281/5233-0

Testversion anfordern