HMS übernimmt die Mehrheit der Anteile an WEBfactory.

01.04.2019

Mit Wirkung zum 1. April 2019 hat HMS, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der HMS Networks AB (publ), die Mehrheit von 74,9% aller Anteile an WEBfactory übernommen. Die restlichen 25,1% befinden sich im Besitz von CEO Bernhard Böhrer, der auch weiterhin als Geschäftsführer fungiert.

HMS Industrial Networks ist einer der führenden unabhängigen Anbieter von Lösungen für die industrielle Kommunikation. Mit den HMS-Produkten können Automatisierungsgeräte in viele verschiedene industrielle Netzwerke integriert und ferngesteuert werden. 

Die Entwicklung und Produktion erfolgt am Hauptsitz in Halmstad/Schweden und in Ravensburg/Deutschland. Eigene Tochtergesellschaften in China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Indien, Italien, Japan, Großbritannien und den USA übernehmen den lokalen Vertrieb und Support. Darüber hinaus ist HMS durch Distributoren in über 50 Ländern vertreten. HMS beschäftigt über 520 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ OMX Nordic Exchange in Stockholm notiert.

"Mit WEBfactory erweitern wir das Angebot von HMS für IIoT um eine sehr kompetente und zukunftssichere Software-Dimension", sagt Staffan Dahlström, CEO von HMS Networks. "Die i4-Softwareprodukte werden es den Kunden und Partnern von HMS ermöglichen, einen einfachen Weg zu finden, um wirklich intelligente Fertigung und Dienstleistungen zu realisieren. Wir freuen uns auch über die Synergien, die sich durch den Einsatz unserer Hardwareprodukte Anybus, Ixxat, Ewon und Intesis erzielen lassen, um Daten von Geräten und Maschinen in Produktionsstätten und Gebäuden in die i4-Suite zu übertragen."

"Wir freuen uns sehr, Teil der HMS zu werden. Zusammen mit den ergänzenden industriellen Hard- und Softwaretechnologien von HMS werden wir sehr attraktive Lösungen für IIoT anbieten können, die in jedes IT/IIoT-System von Drittanbietern integriert werden können", sagt Bernhard Böhrer, Geschäftsführer der WEBfactory GmbH. 

zur Originalmeldung

Das könnte Sie auch interessieren.

 
i4Labs: WEBfactory i4SCADA mit Node-RED

IoT Anwendungen ohne Programmieren: Verbinden Sie Hardware, APIs und Cloud-Dienste per Drag & Drop mit Node-RED und WEBfactory i4SCADA.

zum Artikel

 
i4SCADA 3.8.5: Einfache Integration mit dem TIA Portal

In der neuesten Version i4SCADA 3.8.5, die in Kürze verfügbar sein wird, können Anwender des TIA Portals von Siemens i4SCADA noch einfacher anbinden.

zum Artikel

 
WEBfactory i4SCADA 3.8.1 ist bald verfügbar

Die neue Version 3.8.1 von WEBfactory i4SCADA wird im April 2018 erscheinen und bringt für Sie neue Funktionen und Performancesteigerungen.

zum Artikel