i4Labs: i4SCADA + Node-RED. IoT, APIs, Hardware und Cloud mit nur wenigen Klicks.

17.06.2019

Node-RED ist ein visuelles Programmierwerkzeug, das eine flussbasierte Methode zur Verbindung verschiedener IoT-Elemente bietet: Hardwaregeräte, APIs und Online-Dienste. Mit Hilfe eines webbasierten Flow-Editors kann Node-RED komplexe Javascript-Funktionen mit geringem bis keinem Programmieraufwand erstellen. Es läuft auf Node.js und die Abläufe, die alle IoT-Elemente verbinden, werden im JSON-Format gespeichert.


Ursprünglich von IBM für ihre IoT-Pläne entwickelt, wurde Node-RED 2016 als Open-Source-Projekt im Rahmen der JS Foundation veröffentlicht.

Geräte und Dienste über eine benutzerfreundliche, webbasierte Benutzeroberfläche verbinden.

Während das IoT-Konzept immer beliebter wird, kann es für einen Nicht-Entwickler verwirrend sein, zu verstehen, was und wie all diese Geräte und Dienste miteinander verbunden werden. Node-RED versucht, dieses Problem über eine benutzerfreundliche, webbasierte Benutzeroberfläche zu lösen, die einen visuellen Entwicklungsprozess ohne Programmierung ermöglicht.

Da es sich um ein Open-Source-Projekt handelt, das sehr beliebt ist, profitiert es von der großen IoT-Community da draußen. Fast jeder Online-Dienst, API oder Mainstream-IoT-Hardware verfügt über eine Art Node-RED-Integration. Und wir sind auch keine Ausnahme. Die i4SCADA-Software-Suite von WEBfactory verfügt auch über eine experimentelle Integration mit Node-RED, so dass Sie die Komplexität und Genauigkeit professioneller SCADA- und HMI-Software mit allen für Node-RED verfügbaren ausgefallenen Funktionen kombinieren können. Zum Beispiel haben wir hier mit Tweets, ausgelöst durch i4SCADA-Signale, herumgespielt.

Tweets durch i4SCADA Signale auslösen in weniger als 5 Minuten.

Wie Sie im Video sehen können, werden i4SCADA-Signale in weniger als 5 Minuten mit Twitter verbunden und senden je nach Wert Tweets aus. Die Möglichkeiten von Node-RED sind nahezu unbegrenzt und machen es zu einer sehr interessanten Ergänzung zu unserem i4SCADA. Das Wichtigste dabei ist die Möglichkeit, einen kompletten IoT-Workflow mit nichts anderem als Drag-and-Drop zu erstellen. Natürlich kann etwas Javacript-Wissen Ihre Abläufe merklich verbessern, aber das ist nur für Perfektionisten. Die Integration von Smart Devices für die Heimautomation mit Alexa oder Google Assistant ist dank der vordefinierten Knoten und der installierbaren Addons ein Kinderspiel. Und ja, es gibt eine umfassende Node-RED Addon-Bibliothek, die direkt im Menü des Tools zur Suche zur Verfügung steht.


Standardmäßig wird es mit Unterstützung für verschiedene Geräte wie Rapsberry Pi, Siemens SIMATIC IoT, Samsung Artik oder Intels IoT Gateway geliefert. Es wird auch mit Cloud-Service-Support geliefert, wie z.B. AT&Ts IoT-Plattform, Cisco's Meraki und ähnliche Plattformen von Nokia, Fujitsu, Hitachi und IBM.

Den Node-RED i4SCADA Connector können Sie über Github und npm beziehen und einfach über die Kommandozeile installieren.

npm Github

Das könnte Sie auch interessieren.

 
HMS übernimmt die Mehrheit der Anteile an WEBfactory.

Mit Wirkung zum 1. April 2019 hat HMS, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der HMS Networks AB (publ), 74,9% aller Anteile an WEBfactory…

zur Meldung

 
neue Releases verfügbar für i4SCADA und i4connected

Für i4SCADA, i4BACnet und i4connected sind neue Releases verfügbar. Anwender mit einem gültigen SLA erhalten diese Updates kostenlos durch unseren…

zum Support Portal

 
WEBfactory i4SCADA 3.8.0

Die neue Version der WEBfactory i4SCADA Visualisierungslösung wird im Oktober 2017 erscheinen und enthält zahlreiche neue Features, welche Ihnen als…

zum Artikel